© Hölzel Arbeitsbühnen 2014 Links Vorschaubild klicken zum Vergrößern Im Zuge der Industriebrachenumgestaltung (IBUG)  2014 wird die ehemalige Tuch- und Lederfabrik in Crimmitschau innerhalb einer Woche zu einem echten Hingucker. Etwa 80 Graffitikünstler aus rund 10 Ländern, u. a.  Quintessence (Berlin), Tasso (Meerane) und Michael Ritzmann u. Sven Morawitz (Erfurt) lassen an den alten Gemäuern Ihrer Kreativität freien Lauf. Mit Hilfe von Anhänger- und Scherenarbeitsbühnen kommen sie hoch hinaus, um Ihre Illustrationen und multimedialen Projekte zu realisieren.